Pädagogisches Raumkonzept

Wir lernen und leben in einem Schulgebäude,

  • das Wertschätzung für Bildung widerspiegelt.
  • das im Einklang mit unseren pädagogischen Zielen steht.
  • das Lehr- und Lernprozesse bestmöglich unterstützt.
  • das vielfältige Lern- und Aufenthaltsbereiche bietet.

Unsere Sekundarschule bekommt ein neues Schulgebäude, dessen Architektur flexibel und modern auf die Anforderungen der Pädagogik abgestimmt ist.

  • Sorgfältig geplant und durch einen Architektenwettbewerb unterstützt, wird die Sekundarschule am Standort der heutigen Hermann-Leeser-Schule ein besonderes Gesicht bekommen.
  • In „Jahrgangshäusern” oder „Jahrgangsabteilungen” finden die Schüler in überschaubaren Einheiten ihren festen Ort. Sie lernen in Räumen, die sich so gestalten lassen, wie es wechselnde Unterrichtsformen, die Nutzung neuer Technologien oder Präsentation von Unterrichtsergebnissen erfordern.
  • Zusätzliche kleinere Räume für den differenzierenden Unterricht ergänzen das Raumprogramm.
  • Die Lehrer und Lehrerinnen, die für einen Jahrgang Verantwortung tragen, finden in der Jahrgangsabteilung ihr Teamlehrerzimmer.
  • Die Bereiche der Schule wie Foyer, Aula, Mensa, Bibliothek und auch die Außenanlagen bieten in ihrer Gestaltung optimale Voraussetzungen, dass sich alle in der Schule dort wohlfühlen werden.
  • Während der Bauphase wird die Sekundarschule in der ehemaligen Paul-Gerhardt-Schule starten.
  • Diese liegt in geringer und fußläufiger Entfernung zum späteren Standort der Schule und stellt eine pädagogische sinnvolle Lösung bis zur Fertigstellung des neuen Schulgebäudes dar.